Ossian




geboren am 27. März 2003 um 00:50 in Staffeln mit 380g

Ossian ist in der kelt. Sage ein Held, ein Barde.
Seine Besitzer haben ihn als Romeo umbenannt. Für uns bleibt er weiterhin “Ossian”.

Mastzelltumor

Im Sommer 2004 erkrankte Ossian an Babesiosis (durch Zeckenbiss) und musste über mehrere Monate mit Antibiotika behandelt werden. Nun ein halbes Jahr später am 12.02.2005 rief mich Anthony an, um uns mitzuteilen, dass Ossian eine Operation hinter sich hat. Man entdeckte oberhalb des Rückens einen Knoten. Es ist ein Mastzelltumor. Ein großer Schock für ihn, seine Familie und uns.

Noch war eine kleine Hoffnung beim Ossian, dass es kein bösartiger Tumor sei und man ihn noch rechtzeitig rausoperieren könnte, bevor er sich im ganzem Körper ausbreitete.

28.02.2005 Diagnose vom TA: Grad vom Tumor bei 1-2(Grenzfall). Ossian brauchte keine besondere Behandlung, weder Chemotherapie noch spezielle Medikamenten. Er sollte vorläufig nur unter Beobachtung sein.

Seit der Operation ist er gesund, kein Zeichen von Mastzelltumor mehr.
Wir sind seiner Familie sehr dankbar, dass sie ihm ein schönes Zuhause schenken, für die Fürsorge und Liebe, stets an seiner Seite stehen besonders während seiner Krankheit.

24.08.2007mn